Berufsverband Kunsthandwerk Rheinland-Pfalz e. V.

Der Berufsverband Kunsthandwerk Rheinland-Pfalz e.V. (BKrlp) feiert in 2019 sein 50jähriges Bestehen.
Als Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks, "ADK Rheinland-Pfalz", 1969 gegründet, wurde er 1998 in "BK Rheinland-Pfalz" umbenannt. Im Jahre 2019 wird der Verband mit verschiedenen Aktionen seinen 50. Geburtstag feiern:
Ausstellung „viele wege – ein ziel“ im Landesmuseum Mainz vom 09.09. bis 3.11. 2019. Eröffnung: 08.09. 2019 Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Kunsthandwerkermarkt im Landesmuseum Mainz am 05. und 06.10. 2019
Talkrunde „Lebenslust? – Gute Gestaltung im Alltag“ im Landesmuseum Mainz am 29.10. 2019
(zusammen mit dem Werkbund Rheinland-Pfalz)

Der Berufsverband Kunsthandwerk Rheinland-Pfalz e.V. (BKrlp) ist die Landesorganisation der in Rheinland-Pfalz professionell tätigen Kunsthandwerker/innen. Der BKrlp ist organisatorisches Mitglied im Bundesverband Kunsthandwerk (BK) und versteht sich als Interessenvertretung zur wirtschaftlichen und kulturellen Förderung des Kunsthandwerks in Rheinland-Pfalz.

Zur Zeit gehören etwa 80 Kunsthandwerker/innen dem BKrlp an. Der Mitgliederkreis setzt sich zusammen aus Handwerker/innen, Designer/innen und freischaffenden Künstler/innen, denen gemeinsam ist, ihre Arbeit als kunsthandwerkliche Tätigkeit zu definieren.
Eines der vorrangigsten Ziele des Verbandes ist es, die intellektuelle Diskussion mit den Themen des zeitgenössischen Kunsthandwerks sowohl innerhalb des Kunsthandwerks als auch zwischen Kunsthandwerk und Öffentlichkeit zu fördern.

Insbesondere sieht der Verband seine Aufgaben darin, die Position des zeitgenössischen Kunsthandwerks stärker in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit zu rücken und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit seinen Themen anzuregen. Er sieht in kunsthandwerklicher Gestaltung eine Notwendigkeit, die sowohl in sozialer und kultureller als auch in ökonomischer Hinsicht eine Nische füllt, die von keinem anderen Design-Bereich abgedeckt wird.

Bedingt durch das keramische Zentrum "Kannenbäckerland" um Höhr-Grenzhausen mit seiner Fachhochschule und dem Institut für künstlerische Keramik und Glas (IKKG) und dem Edelstein- und Schmuckzentrum Idar-Oberstein, ebenfalls mit Fachhochschule für Schmuckgestaltung, sind die Arbeitsbereiche Keramik und Schmuck am stärksten vertreten.

Der Verband definiert sich als Forum all jener Gestalter, die sich im Spannungsfeld zwischen Handwerk, angewandter und freier Kunst und Design bewegen. Er unterstützt das gemeinsame Interesse, gutes Kunsthandwerk der Öffentlichkeit nahe zu bringen und den Status der in diesem Bereich Schaffenden zu stärken. Er bietet all jenen eine ideelle Stütze, die sich mit Identifikation und Wertigkeit ihres eigenen Schaffens und dem der Anderen auseinandersetzen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.kunsthandwerk-rlp.de

oder die Facebook-Seite des Berufsverbandes www.facebook.com/bk.rlp.rheinlandpfalz.