Kirstin Jankowski

ZWEI MACHEN SCHMUCK

Rüttenscheider Platz 12 | 45130 Essen
Fon 0201/4395939 | Fax 0201/7202978

info@zweimachenschmuck.de | www.zweimachenschmuck.de

Bild: Kirstin Jankowski, Schmuckserien "Perlschalen"



Meine Stücke sollen tragbar sein, müssen aber nicht immer den konventionellen Vorstellungen von Schmuck entsprechen. Und vor allem: Sie sollen den Trägerinnen und Trägern Freude bereiten. Klare geometrische Formen bestimmen die Gestaltung. Bei den Materialien finden vor allem Gold, Silber und Platin in Kombination mit Edelsteinen und Perlen Verwendung. Daneben arbeite ich auch mit Edelstahl, Niello, Acrylglas und Holz. Auch meiner Wahlheimat Essen im Ruhrgebiet habe ich mich gestalterisch genähert und einen Ring in Form eines Förderturms entworfen.

 

Ausbildung | künstlerischer Werdegang

 

seit 2001         selbständig im Werkstattatelier „ZWEI MACHEN SCHMUCK", Essen

2000               Abschluss als staatl. geprüfte Schmuckgestalterin und Gold- und Silberschmiedemeisterin

1998 – 2000    Fachschule für Gestaltung, Fachrichtung Schmuck und Gerät, Essen

1996 - 1998    Gesellentätigkeit, Mühlheim an der Ruhr und London

1993 - 1996    Ausbildung zur Goldschmiedin, Essen

 

 

Wettbewerbe | Ausstellungen

2019                German Design Award 2019 im Bereich „Luxury Goods“

 

                        Nominierung für den Schmuck Award 2019 des Schmuckmagazins

 

                        „Manufactum", Ausstellung zum Wettbewerb, Staatspreis im

                        Kunsthandwerk Nordrhein-Westfalen, Köln

 

2014                „Nur Löffel“, Ausstellung Handwerksform Hannover

 

2013                „Manufactum", Ausstellung Wettbewerb, Staatspreis im

                        Kunsthandwerk Nordrhein-Westfalen, Dortmund

 

2011                „Manufactum", Ausstellung Wettbewerb, Staatspreis im

                        Kunsthandwerk Nordrhein-Westfalen, Zons

 

                        „Hochdosiert – Kunsthandwerk in Dosen“, Ausstellung zum Wettbewerb,

                        Kunsthandwerksmuseum Deggendorf

 

2008                „Kulturstrick", Ausstellung zum Wettbewerb „Krawatte und Krawattennadel",

                        Kunsthandwerksmuseum Deggendorf

 

2007                „Manufactum", Ausstellung zum Wettbewerb, Staatspreis im

                        Kunsthandwerk Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

 

 

2002                „Catena - Wettbewerb für gutes Halskettendesign", Linz

                        Wettbewerb Gold 2002 "Secrets – Geheimnisse", Aurum Goldschmiede-Ausstellungsgesellschaft, Berlin

 

2001                „13. Silbertriennale ", Ausstellung vom Deutschen Goldschmiedehaus Hanau,

                        in Hanau, Göttingen, Budapest, Antwerpen, Kolding

 

2000                „Gestaltungswettbewerb Junges Handwerk Nordrhein-Westfalen",

                        1. Preis im Bereich Schmuck, Aachen