2022-07-19

Preisverleihung

Hessischer Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk 2022


Der Hessische Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk wird seit 1951 an Kunsthandwerker*innen verliehen, die sich mit ihren selbst entworfenen Ar­beiten durch handwerklich und künstlerisch herausra­gende Leistungen aus­zeichnen. Ziel des Staatspreises ist es, einen Anreiz für besonders kreative, gestalterische Leistungen des deutschen Kunsthandwerks zu setzen.

Aus allen Bewerbungen wurden von der Jury zunächst 25 Nominierte ausgewählt, unter denen dann die Staatspreisträger*innen und der*die Förderpreisträger*in ermittelt werden-

 

Als Preisgeld stehen insgesamt 8.500 Euro zur Verfügung. Ausgelobt wird ein erster Preis, der mit 3.500 Euro dotiert ist, ein zweiter Preis in Höhe von 2.500 Euro und ein dritter Preis in Höhe von 2.000 Euro. Außerdem wird noch ein Förderpreis in Höhe von 500 Euro verliehen. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten zudem eine Urkunde.

 

Zur Teilnahme am Wettbewerb waren bundesweit Kunsthandwerker*innen aus allen Materialbereichen eingeladen, ihre neuesten Ar­beiten anzumelden.

 

Die Vergabe der Preise wird im Rahmen einer Festveranstaltung am 19. Juli 2022 in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden stattfinden.