2022-01-03 - Bewerbungsschluss

Wettbewerb und Ausstellung

Hessischer Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk 2022


Der Hessische Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk wird seit 1951 an Kunsthandwerker*innen verliehen, die sich mit ihren selbst entworfenen Ar­beiten durch handwerklich und künstlerisch herausra­gende Leistungen aus­zeichnen. Ziel des Staatspreises ist es, einen Anreiz für besonders kreative, gestalterische Leistungen des deutschen Kunsthandwerks zu setzen.

 

Wir sind dem hessischen Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, Tarek Al-Wazir sehr dankbar, dass er auf die Proble­me, die durch die Corona-Pandemie für das Kunsthandwerks entstanden sind, reagiert hat und der Hessische Staatspreis für das Deutsche Kunsthandwerk 2021 auf diesem Weg wieder verliehen werden konnte.

 

Die digitale Durchführung in diesem Jahr war eine Premiere, im Jahr 2022 wird das Verfahren für den renommierten Preis erneut geändert werden. Zunächst wird es wieder eine digitale Bewerbungsrunde geben. Aus allen Bewerbungen werden dann von der Jury 25 Nominierte ermittelt, deren Arbeiten auf der Internationalen Frankfurter Messe „ambiente – the show“ ausgestellt werden. Vor Ort wird die Jury dann die Preisträger*innen ermitteln. 

 

Als Preisgeld stehen insgesamt 8.500 Euro zur Verfügung. Ausgelobt wird ein erster Preis, der mit 3.500 Euro dotiert ist, ein zweiter Preis in Höhe von 2.500 Euro und ein dritter Preis in Höhe von 2.000 Euro. Außerdem wird noch ein Förderpreis in Höhe von 500 Euro verliehen. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten zudem eine Urkunde.

 

Zur Teilnahme am Wettbewerb sind bundesweit Kunsthandwerker*innen aus allen Materialbereichen eingeladen, ihre neuesten Ar­beiten anzumelden.

 

Die Vergabe der Preise wird am 12. Februar 2022 auf der „ambiente – the show“ in Frankfurt stattfinden.

  

Weitere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen und das Anmelde­formular finden Sie ...hier und das Anmeldeformular ...hier.

 

Wir freuen uns auf Ihre digitalen Bewerbungen bis zum 3. Januar 2022!